Betreuung nach dem Betreuungsgesetz


Für Menschen, die aufgrund einer psychischen Krankheit oder geistigen, seelischen oder körperlichen Behinderung nicht in der Lage sind, ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise selbst zu regeln, kann eine rechtliche Betreuung eingerichtet werden.

 


© Panther Media / Andrij Popov


Grundsatz der Nachrangigkeit:
Es wird zunächst geprüft, ob andere Hilfsmöglichkeiten ausreichen, zum Beispiel Vollmachten oder die Unterstützung sozialer Dienste.


Seit dem 1. Januar 2023 ist ein neues Vormundschafts- und Betreuungsrecht in Kraft getreten.
Es gilt jetzt der Grundsatz “Unterstützen vor Vertreten”.
> Zum Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts


Wichtig:

Eine gesetzliche Betreuung beinhaltet die rechtliche Vertretung der betroffenen Person.
Es handelt sich also nicht um eine Betreuung im Sinne von Versorgung, Pflege oder Beaufsichtigung.
Die gesetzliche Betreuerin bzw. der gesetzliche Betreuer hat die Aufgabe, diese konkreten Hilfen im Einzelfall zu organisieren.

 

> Stellen in Kaiserslautern für ausführliche Informationen zur gesetzlichen Betreuung

> Betreuungsvereine

> Surf-Tipp / Bundesministerium der Justiz

 

Stellen in Kaiserslautern für ausführliche Informationen

◼︎    Amtsgericht Kaiserslautern
Geschäftsstelle des Betreuungsgerichts

Bahnhofstr. 24
67655 Kaiserslautern


Tel. 0631 37 21-382

www.agkl.justiz.rlp.de

> Info zur Betreuung und zur Vorsorgevollmacht

◼︎    Stadtverwaltung Kaiserslautern
Referat Soziales, Betreuungsbehörde

Rathaus Nord, Gebäudeteil A
Benzinoring 1
67657 Kaiserslautern

Tel. 0631 365-42 68
E-Mail: betreuungsbehoerde@kaiserslautern.de

www.kaiserslautern.de (Aufgaben)
www.kaiserslautern.de (Ansprechpartner und Kontakte)

Betreuungsvereine


Aufgaben der Betreuungsvereine

Die Betreuungsvereine haben die Aufgabe, ehrenamtliche Betreuer zu gewinnen, diese zu beraten und zu unterstützen. Sie bieten Einführungs- und Fortbildungsveranstaltungen für neue und erfahrene ehrenamtliche Betreuer an.

Darüber hinaus führen die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betreuungsvereine auch eigene Betreuungen und informieren über mögliche Vorsorgeregelungen wie Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügungen.

Die Angebote der Betreuungsvereine sind kostenlos.

◼︎    Verein für Betreuungen e. V. der Arbeiterwohlfahrt
Stadtverband Kaiserslautern

Schumannstr. 1 (Musikerplatz)
67655 Kaiserslautern


Tel. 0631 892 31 19

> awo-kl.betreuung@t-online.de

> Zur Homepage

 

◼︎    Betreuungsverein des Deutschen Roten Kreuzes
Kreisverband Kaiserslautern-Stadt e.V.

Barbarossastraße 27
67655 Kaiserslautern

Tel. 0631 800 93-141
E-Mail: btv@kv-kls.drk.de

www.drk-kl.de

 

◼︎    Betreuungsverein Lebenshilfe Westpfalz e.V.

Pariser Straße 18
67655 Kaiserslautern


Tel. 0631 41 47 07 89

E-Mail: christina.foerster@lebenshilfe-kl.de
beratungsstelle@lebenshilfe-kl.de


www.lebenshilfe-kl.de

◼︎    Betreuungsverein Sozialdienst
Katholischer Frauen und Männer (SKFM) e.V.

Klosterstraße 6
67655 Kaiserslautern


Tel. 0631 36 12 53 29

www.skfm.de

 

Surf-Tipp


> Homepage des Bundesministeriums der Justiz – Betreuungsrecht


Angeboten werden umfassende/detaillierte Infos,
Formulare,
Plakate,
Downloads oder Bestellung von Broschüren.